"Es tut sich was auf der Fischerinsel…"

“Es tut sich was auf der Fischerinsel…”

Wir haben etwas zu feiern! Es tut sich was auf der Fischerinsel. Uns zwar finden nun die Bemühungen bezüglich unseres Bankanliegens zum ersten Mal Anklang. Zu den Fortschritten hat unser Teammitglieder Günter Voss einen Artikel verfasst, der die Situation sehr gut beschreibt:

“Ja es tut sich tatsächlich etwas in der Nachbarschaft. Dank der tatkräftige Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (W.B.M.) hat der Platz mit der Sitzecke wieder ein Gesicht bekommen. Die Bänke wurden abgeschliffen und fachgerecht mit einer Lasut behandelt und strahlen jetzt in einem schönen rehbraun. Danke Firma PANTE. Am vergangenen Freitag gab es die nächste Überraschung das Rondell wurde neu bepflanzt. Seit diesen Verschönerungsmaßnahmen wird die Ecke mit den fünf Bänken auch wieder von Anwohnern und Besuchern der Fischerinsel angenommen. Neue Papierkörbe sind auch dazu gekommen. Hoffentlich werden diese dann auch benutzt. Am 16. Juli dann wollen wir, Clubmitglieder, Mitstreiter des Projektes “Vernetzte Nachbarschaft” und Anwohner der Ecke den letzten Schliff geben. In der Zeit von 10-13 Uhr wollen wir fegen, Papier und Zigarettenkippen sammeln und den kleinen weg von gras und Unkraut befreien. Dazu gibt es in Berlin eine tolle Aktion der Stadtreinigung (BSR), nämlich die Aktion Kehenbürger (www.kehrenbürger.de). Dort kann man kostenlos Handwerkszeug wie Besen, Papierzangen, Handschuhe und Westen bekommen. Diese Westen tragen die Aufschrift “Kehrenbürger”. So nennen wir diesen Einsatz auch “Clean Up Fischerinsel – werde K (E) hrenbürger. Am 18. Juli ab 14 Uhr ist ein Tag der offenen Tür im Club geplant, der dann ab 16 Uhr mit einem Sommerfest am Steinofen im KREATIVHAUS ausklingen wird. An diesem Tag der offenen Tür, genauer gesagt an den Stunden präsentiert sich der Club mit seinen vielfältigen Aktivitäten und Projekten. Herausgehoben soll die “Vernetzte Nachbarschaft” werden. Es wird wieder der digitale Briefkasten aufgestellt werden, der am 31. Mai bei Fest der Nachbarn seine Feuerprobe bestanden hat. Man formuliert Wünsche und Anregungen, schreibt diese auf eine Postkarte und schon ist sie online und man kann diese Aktion im Internet mit verfolgen. Beim Fest der Nachbarn hatte ich auf einer solchen den Wunsch nach einer kooperativen W.B.M. formuliert und siehe – manchmal gehen Wünsche relativ schnell in Erfüllung.”

Der Artikel ist auf der SCC-Website veröffentlicht worden.

 

Vorher:

IMG_0008 (Small)

Nachher:

IMG_0027_Small_Mobile

Weitere Fotos der WMB-Aktion:

IMG_0049_Small_Mobile IMG_0051_Small_Mobile

 

Vielen Dank an die WBM und alle Projektmitglieder, die sich dafür eingesetzt haben!